Referenzen

Lesen Sie hier, was ehemalige Kursteilnehmer_innen und/ oder Klient_innen über uns und unsere Arbeit sagen:

Stefan M.:

Ich hatte mich in einer Beziehung verzettelt, konnte die Signale, die meine Freundin ausschickte nicht mehr richtig deuten und hatte deswegen einige Dummheiten gemacht. Die Beziehung stand zu dem Zeitpunkt auch deswegen schon auf der Kippe. Schon nach einer Coaching-Sitzung konnte ich viel klarer sehen und die Verantwortlichkeiten besser zuordnen. Nach der dritten Sitzung war alles soweit sortiert, dass ich das eigentliche Problem erkennen und lösen konnte. Die Beziehung konnte ich so retten und sowas passiert mir auch hoffentlich nie wieder. Und wenn, dann warte ich nicht mehr so lange, sonder suche mir gleich Unterstützung.

 

Meike L.:

Ich fand die Fortbildung wirklich ertragreich. Sie hat mich auch persönlich angesprochen (Atmosphäre, Teilnehmer, Offenheit der Diskussion, kleine Anleitungen, Skript, Beispiele!!!). Sicherlich kann ich auch zur Gruppendynamik etwas an andere weitergeben. Ich werde lobend von der Fortbildung im Kollegium berichten.

 

 

 

 

 

Dr. Katharina P.:

Während meiner Dissertation lagen meine Nerven blank, außerdem war ich mit meiner damaligen Arbeitsstelle unzufrieden. Irgendwie ging gar nichts mehr vorwärts, ich war wie gelähmt und hatte Angst davor, etwas falsch zu machen.

Deswegen habe ich mich für ein Coaching bei Fr. Stich entschieden. Ihre einfühlsame und geduldige Art ließen mich schnell ein vertrauensvolles Verhältnis zu ihr aufbauen. Nach nur vier Sitzungen ging es mir schon viel besser und meine Blockaden waren bereits verschwunden.  Trotzdem begleitete mich Frau Stich weiter und ich fand eine für mich zufriedenstellende und langfristige Lösung. An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich dafür bedanken!



Britta F., Standortleitung eines großen sozialen Trägers:

Wir haben uns für eine Teamentwicklung bei IfiB entschieden, weil sie sowohl terminlich als auch inhaltlich sehr flexibel waren. Die Zeit mit ihnen war sehr konstruktiv und hat meinem Team großen Spaß gemacht. Wir arbeiten nun viel besser zusammen, können Kritik an die richtige Person weitergeben und tragen unsere Konflikte fair miteinander aus. Wir sind viel mehr Team als vorher.

Danke für eine tolle Zeit.

Harald M.:

Ich bin seit 28 Jahren Lehrer an einer Mittelschule und der Beruf hat mir immer Spaß gemacht, die Arbeit mit den Schülern und wenn man sieht, wie sich bei denen was tut und sie einen guten Start in ihre Zukunft hinlegen.

Aber irgendwann habe ich mich ausgebrannt und schlapp gefühlt, bin Konflikten aus dem Weg gegangen und habe das Interesse an meinen Schülern verloren. Die sind mir natürlich längst auf der Nase herumgetanzt und ich konnte nur noch mit Verweisen um mich werfen. Dann hat mir eine Kollegin vom Coaching für Lehrer erzählt und mir ans Herz gelegt, da mal hinzugehen. Am Anfang habe ich gedacht "Coaching? Ich brauche doch niemanden, der mir erzählt, wie Unterrichten geht. Ich mach das doch schon seit über 20 Jahren." Und natürlich bin ich dann nicht hin. Aber die Probleme wurden von alleine nicht kleiner und dann dachte ich mir: "Ach, was hab ich schon zu verlieren." Und ich muss sagen, es war die beste Entscheidung meines Lebens. Dieses Coaching hat nämlich gar nichts mit "Training" zu tun und es geht nicht um richtig oder falsch. Durch gezielte Fragen und andere spannende Methoden wird man zu seiner eigenen Lösung geführt. Ich konnte richtig merken, wie sich meine Energiespeicher wieder auffüllen. Es hat mir gut getan, mal mit jemandem außerhalb des Kollegiums über alles zu sprechen. Ich habe langsam zu meiner alten Form wieder gefunden. Und immer, wenn ich merke der alte Trott schleicht sich wieder ein, mache ich hier einen Termin.

Daniela F.:

Mit beiden Beinen im Leben stehend (verheiratet, 2 Kinder, Eigenheim, erfolgreich in der Arbeit) plagte mich seit einigen Jahren eine ständige Unzufriedenheit. Ich geriet immer wieder in Konflikte mit Lehrern meiner Kinder, mit Nachbarn oder Arbeitskollegen. Es entstand bei mir das Gefühl, dass dauernd jemand etwas gegen mich hat und mich ärgern möchte. Die Schuld sah ich bei den Anderen. Ich tat doch alles, um gut dazustehen und gemocht zu werden. Ich habe mir  auch alles gefallen lassen.

Seitdem mich Frau Stich begleitet, sehe ich vieles ganz anders. Frau Stich hat mir Fragen gestellt, die mich wirklich zum Umdenken anregten. Wie heißt es so schön? Ich bin jetzt viel mehr bei mir selbst. Ich lerne Vorwürfe oder Kritik nicht mehr so nah an mich heran zu lassen. 'Ich sehe mich nicht mehr so sehr als Opfer. Ich bin begeistert, wie viel Entspannung die Anregungen von Frau Stich in mein Leben und vor allem in das Leben meiner Familie gebracht haben. Mittlerweile kann ich Mitmenschen nur verändertes Denken und Handeln mit Hilfe von Coaching empfehlen.

Glücksakademie ist wohl wirklich ein gelungener Name.